Werteerziehung

"Die Schulen sollen nicht nur Wissen und Können vermitteln, sondern auch Herz und Charakter bilden." (Bayerische Verfassung Art. 131)

Die Schule hat demzufolge nicht nur einen Bildungs-, sondern auch einen Erziehungsauftrag. Erziehung, die Grundlage für soziales Verhalten, ist die gemeinsame Aufgabe von Eltern, Schule und Gesellschaft. Familie ist die erste Instanz der Wertebildung. Sobald die Kinder jedoch eine Schule besuchen, ist diese als Ort des Lernens, aber auch der Gemeinschaft ebenfalls mitverantwortlich für die Vermittlung von Werten.

Aus diesem Grund ist uns die Werteerziehung unserer Schüler/innen ein besonderes Anliegen.

Im Rahmen der Werteerziehung fand im Schuljahr 2015/2016 das Projekt EUKITEA statt.

Näheres dazu können Sie hier nachlesen.

Im Schuljahr 2017/ 2018 nahmen die zweiten und dritten Klassen am Projekt "Cool Strong Kids" teil. Ziel des Projekts war es, Kinder im Grundschulalter auf ihrem Weg zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten zu unterstützen.