Unterricht

Wir gestalten unseren Unterricht nach den Vorgaben des Kultusministeriums und des Lehrplan Plus, welche im Folgenden zitiert werden.

"In der Grundschule werden nicht nur die Grundfertigkeiten im Lesen, Rechnen und Schreiben vermittelt. Neben dem Wissenserwerb geht es auch darum, Interessen zu entwickeln, soziale Verhaltensweisen sowie musische und praktische Fähigkeiten zu fördern und Werthaltungen aufzubauen. Die Kinder sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Haltungen erwerben, um sich die Welt zu erschließen, sich in ihr zurechtzufinden und sie auch mitzugestalten. Der Lehrplan für die bayerische Grundschule spricht in diesem Zusammenhang von „Grundlegender Bildung“ " (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst).

"Kompetenzorientierter Unterricht ermöglicht Schülerinnen und Schülern eine aktive geistige Auseinandersetzung mit bedeutsamen Themen und Fragestellungen und befähigt sie, auch neue Aufgaben und Problemstellungen zu lösen" (Lehrplan Plus Grundschule in Bayern).

Unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen wir den Erwerb vielfältiger Kompetenzen.

Im Folgenden finden Sie Beispiele aus unserer Unterrichtsarbeit.

 

 

Lapbooks, Portfolios und Lerntagebücher

Die Erstellung eines Lapbooks, Portfolios oder Lesetagebuches ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, sich eigenverantwortlich, individuell und kreativ mit einem Lerninhalt zu beschäftigen. Er/sie setzt sich dabei intensiv mit einer neuen Thematik auseinander oder festigt erworbenes Wissen. Individuelle Lernprozesse werden dabei unterstützt. Schüler übernehmen durch den persönlichen Bezug zum eigenen Produkt (unbemerkt) Verantwortung fürs eigene Lernen. Gruppenprozesse werden angestoßen, indem sich die SchülerInnnen gegenseitig helfen oder anleiten. Die Arbeit an einem Lapbook, Portfolio oder Lesetagebuch ist zudem eine hochmotivierende Präsentationsform für individuelle Lernergebnisse. Darüber hinaus bietet ein Lapbook, Portfolio oder Lesetagebuch eine alternative Form der Leistungsbemessung für die Lehrkraft, sowie eine Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler in die Bewertung einzubinden. Beispiele finden Sie hier.

Unsere Mathewerkstatt

Unsere Mathewerkstatt oder: Mathematik zum Anfassen "Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war" (John Locke, Philosoph, 1632-1704). Mit der Mathewerkstatt besitzt die Jahnschule einen zusätzlichen Raum, in dem Schüler mathematische Inhalte mit den Händen erarbeiten und schließlich begreifen können. Der Raum bietet für eine Klasse ausreichend Platz und für jede Altersstufe Arbeits- bzw. Lernmaterial. Näheres zur Mathewerkstatt können Sie hier nachlesen

Naturwissenschaftliche Bildung

Die MINT-Initiative zielt vor allem auf die Förderung des gleichnamigen Fächerspektrums: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. So besuchen die MINT-Paten immer wieder einzelne Klassen, um die Kinder in ihrem Forscherdrang zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen zu experimentieren.