Unser Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern und zu fordern. Unterstützt werden wir dabei von schulinternen, aber auch externen Kräften bzw. Maßnahmen.

Förderlehrkraft

Unsere Förderlehrerin, Frau Frühbeis, ist eingesetzt zur Differenzierung in den Jahrgangsstufen 1 bis 4: In Kleingruppen werden die Schüler in Deutsch und/oder Mathematik in Absprache mit den Klassenleitungen gefördert und gefordert. Ihre Aufgabe ist außerdem die Sprachförderung neu hinzugekommener Schüler aus dem Ausland.  Hier können Sie Näheres über die Arbeit unserer Förderlehrerin erfahren.

Kooperation mit Fachpersonal

Bei Bedarf nehmen wir die Unterstützung externer Fachkräfte wie z.B. der Schulberatung oder des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD) in Anspruch:  

Schulpsychologin Fr. Schiemann

MSD: Fr. Sandig, Fr. Schmittbauer u.a.

sowie zahlreiche Schulbegleitungen im Rahmen der Einzelintegration

Fachintegrierte Leseförderung: eine Leseinitiative für Grundschulen in Bayern

Um die Lesekompetenz der bayerischen Schülerinnen und Schüler zu stärken, wurde diese Leseinitiative in Zusammenarbeit von Kultusministerium, ISB (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung) und dem Lehrstuhl für Deutschdidaktik in Regensburg entwickelt.

Erklärtes Ziel des Programms ist eine gezielte und systematische Leseförderung auf der Basis von Sachtexten.

Wir sind dabei!

Förderung von Schülern mit Migrationhintergrund

In Kooperation mit den Kindergärten finden Deutsch-Vorkurse statt. Neu ist, dass im Rahmen des Bildungs- und Finanzierungsgesetzes auch Vorschüler ohne Migrationshintergrund einen Vorkurs besuchen dürfen. Außerdem gibt es Deutschförderkurse in den Jahrgangsstufen 1 bis 4.

Einsatz von Software zum Fördern und Fordern

Seit Jahren besitzen wir eine Schullizenz für "Antolin" (www.antolin.de), dabei handelt es sich um ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Es bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler online beantworten können und eignet sich zur sinnvollen Differenzierung. Mit den Zugangsdaten (bei der Klassenleitung erhältlich) kann jeder Schüler auch von zu Hause aus das Online-Portal nutzen. Neu hinzugekommen ist "Zahlenzorro". Das Online-Programm wirbt damit, "Mathe mal anders" kennen zu lernen: "Bei Zahlenzorro sind die Aufgaben in Themen verpackt, die Kindern Spaß machen und so zum Üben motivieren: Detektive, Fantasy, Fußball, Freizeitpark, Gruselgeschichten, Pferde, Piraten und Prinzessinnen" (www.zahlenzorro.de).